Schneidverfahren

Wir bieten dir unterschiedlichste Schneidverfahren an. Sende uns deine Anfrage per Mail oder erhalte direkt ein Angebot in unserem Onlinekalkulator

Schneidverfahren bezeichnen Fertigungsverfahren, bei denen der Zusammenhalt eines Stoffes (örtlich) aufgehoben wird, weshalb sie zur Hauptgruppe der Trennverfahren zählen.

Laser- und Plasmaschneiden sind Teil der thermischen Trennverfahren, während das Wasserstrahlschneiden eine eigene Verfahrenstechnik bildet. Vor allem die hohe Präzision und die gute Wirtschaftlichkeit ließen die thermischen Verfahren rasch Einzug gewähren. Das Wasserstrahlschneiden erfreut sich immer größerer Beliebtheit: Mit Drücken von bis zu 6000 bar (das entspricht 600 N/mm²) wird der Werkstoff mit Hilfe von Feststoffpartikeln abrasiv getrennt. Die Schnittflächenqualität aller genannten Verfahren nimmt mit steigender Materialstärke quadratisch ab.

Laserschneiden

Beim Laserschneiden wird der Laserstrahl generell mittels Linsen in einem Schneidkopf auf eine Brennfleckgröße von wenigen Zehntelmillimeter fokussiert und auf ein Material gerichtet, welches dadurch aufgeschmolzen wird. Beim Laserschneiden sind die gebräuchlichsten Gase Sauerstoff und Stickstoff.

Mehr zu Laserschneiden

Wasserstrahlschneiden

Das Wasserstrahlschneiden ist ein abtragendes Schneidverfahren das zu den Kaltschneideprozessen gehört und mit dem praktisch jedes Material, jede Form und jede Stärke geschnitten werden kann.

Beim Wasserstrahlschneiden unterscheidet man in Wasserstrahlschneiden mit reinem Wasser und dem Abrasivschneiden, bei dem Wasser ein hartes, pulverförmiges Material (das Abrasiv) zugesetzt wird.

Mehr zu Wasserstrahlschneiden

Plasmaschneiden

Plasmaschneiden ist ein thermisches Schneideverfahren mit einer hohen Schnittqualität. Das Verfahren kann bei allen elektrisch leitfähigen Materialien angewendet werden, wobei die Schnittgeschwindigkeit von der Leitfähigkeit des Materials und nicht von der Materialhärte abhängt.

Zum Ausblasen wird häufig Druckluft verwendet, wobei für eine bessere Schnittfuge auch Schutzgasgemische, die eine Oxidation verhindern oder abschwächen, zur Anwendung kommen.

Mehr zu Plasmaschneiden

Schneidverfahren im Vergleich

Welches Trennverfahren ist das Beste? Diese Frage lässt sich nicht pauschal beantworten, da jedes unser verfügbaren Schneidverfahren Stärken und Schwächen hat. Wir beraten dich gerne, welches Schneidverfahren sich für dein Bauteil am besten eignet.

Laserschneiden Wasserstrahlschneiden Plasmaschneiden
Maximal mögliche Materialstärke 25 mm 300 mm 200 mm
Gängige Toleranzen 0,01 - 0,1 mm 0,01 - 0,02 mm 0,2 - 0,5 mm
Kleinste Schnittspaltbreite 0,1 - 0,8 mm 0,1 - 0,8 mm 1,0 - 1,5 mm
Aufhärten der Schnittkanten Ja Nein Ja
Materialverzug durch Temperatur Ja Nein Ja
Gratbildung bei Schnittkanten mittel gering stark
Nichtmetalle schneidbar Nein Ja Nein
Kleinster Lochdurchmesser ~ 50 % der Materialstärke ~ 20 % der Materialstärke ~ 150 % der Materialstärke
Kleinste Stegbreite ~ 20 % der Materialstärke ~ 5 % der Materialstärke ~ 100 % der Materialstärke
Verfahrenskosten Niedrig Mittel Niedrig

Die Genauigkeit des Schnitts sowie einhaltbare Toleranzen
hängen bei allen Schneidverfahren stark von der Materialstärke ab.

Welches Schneidverfahren eignet sich für dein Bauteil? Wir beraten dich gerne!

Janis Leukhardt   |   Technical Sales   |   +49 7433 93721-32   |   janis.leukhardt@fabrikado.com

Über fabrikado

fabrikado.com ist dein Onlineshop für Metall- und Kunststoffbauteile, der dir in Sekunden ein Angebot für dein Wunschbauteil macht. Du kannst zwischen verschiedenen Fertigungsverfahren wählen – ob Schneiden, 3D-Druck, Fräsen oder Drehen – und das ab Stückzahl 1

Kontakt

© 2019 fabrikado GmbH

Menü
Facebook Linkedin YouTube Tel: +49 7433 93721-0 E-Mail: info@fabrikado.com